Isari, Andrea

Andrea Isari (eigentlich Andrea Richter), geboren 1954 in Koblenz. Nach dem Abitur Aufenthalte in Frankreich und Italien, danach Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg im Breisgau. Es folgt ein weiterer Auslandsaufenthalt in Brasilien, drei Jahre später die Rückkehr nach Koblenz, dort zweites juristisches Staatsexamen (1985). Anschließend bis 1998 Tätigkeit als Korrespondentin für verschiedene Medien über Politik und Wirtschaft aus der damaligen Hauptstadt Bonn. 1998 zog sie für zwei Jahre nach Rom, anschließend Rückkehr nach Deutschland. Sie lebt und arbeitet in Frankfurt am Main. 

Ihre Erstveröffentlichung „Römische Affären“, Kriminalroman (München 2003) ist der erste Band ihrer Krimi-Reihe um die italienische Kommissarin Leda Giallo; vier weitere Krimis folgten, zuletzt „Römische Liebe“ (München 2009). Außerhalb der Leda-Giallo-Serie erschien „Die Häupter der Salmone“, Psychothriller (München 2009).