Becker, Jenifer

Jenifer Becker, geboren 1988 in Braunfels, lebt in Offenbach am Main und arbeitet am Institut für Literarisches Schreiben in Hildesheim. Die Schriftstellerin machte den Auftakt für die Autorenstipendien „Land in Sicht: Autorenresidenzen im ländlichen Raum“. Von Juli bis Ende August wird sie in der nördlichsten Gemeinde Hessens leben, arbeiten und vor allem schreiben. Jenifer Beckers erster Roman behandelt u.a. die Geschichte der Hugenotten, die auch in Bad Karlshafen eine wichtige Rolle spielte, und soll 2019/2020 voraussichtlich unter dem Titel „Ladys“ bei Hanser Berlin erscheinen:
„Ich frage mich, ob es einen Zusammenhang zwischen den Hugenotten und meiner schweigsamen Oma mit der lilaschimmernden Dauerwelle und ihrem pragmatischen Materialismus gibt. Ich sehe genau vor mir, wie sie in der Pergola sitzt, Filterkaffee aus einer dünnwandigen Tasse trinkt und aus dem Augenwinkel mit leichtem Unbehagen meinen Opa betrachtet, der zitternd die mütterliche Stammbaum-Linie mit dem Finger bis nach ganz oben fährt, bis zu den Hugenotten.“ (Jenifer Becker)

Jenifer Becker will ihren Aufenthalt u.a. für weitere Romanrecherche in den historisch reichen Stadtteilen Bad Karlshafen und Helmarshausen nutzen, bringt sich aber auch mit Workshops mit Senior*innen und Schulklassen aktiv in das städtische Geschehen ein.

Eine erste Veranstaltung ist bereits geplant: Im Gespräch mit Harry Oberländer, Autor und Vorstandsmitglied des Hessischen Literaturrats, wird die Autorin am 1. August im Antiquariat Bernhard Schäfer einige ihrer Texte vorstellen.

Veranstaltungsdaten in der Übersicht:

Literatur im Gewölbe (mit Jenifer Becker, Harry Oberländer und Cembalo-Begleitung)
01.08.2018 um 19:00 Uhr
Antiquariat Bernhard Schäfer (Inh. Christian Schäfer)
Conradistraße 2, 34385 Bad Karlshafen
Eintritt frei