...

Callies, Carolin

Callies, Carolin

Carolin Callies,  geboren 1980 in Mannheim, absolvierte nach dem Abitur zunächst eine Ausbildung zur Verlagsbuchhändlerin beim Suhrkamp Verlag. Im Anschluss studierte sie Germanistik und Medienwissenschaft in Mannheim. Nach dem Studium arbeitete sie als Programmassistentin im Literaturhaus Frankfurt, bevor sie die Lesungsorganisation beim Schöffling Verlag übernahm. Seit 2016 ist sie selbständig als Autorin und Veranstalterin tätig. Sie ist Mitveranstalterin von text&beat@orange peel, des Lyrik-Treffens „Teil der Bewegung“ und Mitinitiatorin der Ladenburger Literaturtage. Ihre Gedichte wurden ins Englische, Französische, Lettische, Portugiesische und Spanische übersetzt. Seit 2017 ist sie für die Konzeption der Literaturzeitschrift „poet“ / „poetin“ verantwortlich.

Carolin Callies’ Texte sind u.a. in den Zeitschriften „Bella triste“, „poet“ und „Neue Rundschau“ sowie in der Anthologie „Jahrbuch der Lyrik“ erschienen. 2015 veröffentlichte sie ihren ersten Gedichtband „fünf sinne & nur ein besteckkasten“ (Schöffling). 2019 folgte ihr Gedichtband „schatullen & bredouillen“ (Schöffling).
Für ihr Schreiben wurde Carolin Callies vielfach ausgezeichnet. Für ihren Debütband erhielt sie 2015 den Thaddäus-Troll-Preis und ein Jahresstipendium des Landes Baden-Württemberg. Das Literaturhaus Berlin wählte „fünf sinne & nur ein besteckkasten“ zu einem der Gedichtbände des Jahres.