Obrecht, Bettina

Bettina Obrecht, geboren 1964 in Lörrach. Nach dem Abitur und einem längeren Aufenthalt in Costa Rica studierte sie zunächst Spanisch und Englisch in Heidelberg. Seit 1990 ist sie freie Autorin und Übersetzerin. Seither hat sie zahlreiche Kinderbücher geschrieben, außerdem Texte für Rundfunk, Kindertheater und für Erwachsene. Bettina Obrecht lebt und arbeitet in Gießen.

Erstveröffentlichung: „Meeraugen“, Kurzprosa (Stuttgart 1992). Danach zahlreiche weitere Veröffentlichungen, vor allem im Bereich Kinder- und Jugendliteratur, z.B. „Manons Oma“ (Hamburg 1994), „Die Angeberpille“ (Hamburg 1999), „Wüstenfreunde“ (Hamburg 2002), „Isoliert", Jugendbuch (Berlin 2010) und „Einmal Nummer Eins“ (Stuttgart, Wien 2012). Zuletzt erschienen: „Zwilling verzweifelt gesucht“ (München 2014).
Für ihr Werk wurde Bettina Obrecht u.a. ausgezeichnet mit dem Literaturstipendium der Akademie Schloss Solitude Stuttgart (1990/1991), Kinderbuch des Monats (1995, 2002) und zuletzt JuBuCrew Kinderbuch des Jahres (2013).