Traxler, Hans (Johann Georg)

Hans (Johann Georg) Traxler, geboren 1929 in Herrlich, Tschechoslowakei. Er wurde als Sohn österreichischer Eltern in Böhmen geboren und wuchs in Sangerberg auf. Nachdem der junge Zeichner 1945 zuerst nach Regensburg gegangen war, verschlug es ihn 1951 nach Frankfurt am Main, wo er an der Städelschule Freie Malerei studierte. Ab 1962 verfasste er Beiträge für „Pardon“ und zahlreiche Bücher. 1979 war er Mitbegründer des Satiremagazins „Titanic“. Aufgrund eines Halbsatzes in einem Artikel der Titanic schuf er zusammen mit Peter Knorr (Texte) „Birne“ als Karikatur von Helmut Kohl. Zudem veröffentlichte er ab 1980 eigene Serien in Zeitungen und Magazinen. Traxler ist auch Verfasser zahlreicher Kinderbücher.

Erstveröffentlichung: „Die Wahrheit über Hänsel und Gretel“ (Frankfurt/M. 1963). Weitere Publikationen u.a. „Es war einmal ein Mann“, (Frankfurt/M. 1979); „Es war einmal ein Schwein“ (Frankfurt/M. 1984); „Paula, die Leuchtgans“ (Zürich 1998); „Ich, Gott und die Welt. Neue Bildergedichte“ (Stuttgart 2010). Zuletzt erschienen: „Süden: Ein Sommergedicht“ (Stuttgart 2013).
Für sein vielfältiges Werk wurde Hans Traxler u.a. ausgezeichnet mit dem Binding-Kulturpreis (2003), dem Deutscher Karikaturenpreis für sein Lebenswerk (2007) und dem Ludwig-Emil-Grimm-Preis der Stadt Hanau (2012).