Mylo, Ingrid

Ingrid Mylo, geboren 1955 in Frankfurt am Main, lebt als freie Schrifstellerin in Kassel und schreibt Romane, Erzählungen, Essays, Hörspiele sowie Übersetzungen. Sie studierte Germanistik, Anglistik und Amerikanistik in Frankfurt. In den Jahren 1974 bis 1976 arbeitete sie als Regieassistentin am Frankfurter „Theater am Turm“ (TAT), unter anderem für Rainer Werner Fassbinder. Von 1974 bis 1976 schrieb sie für verschiedene Sendeanstalten Kurzhörspiele. Ab 1984 veröffentlichte sie essayistische/literarische Texte und Filmkritiken in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften. Ab Februar 1988 bis März 1999 schrieb sie monatlich veröffentlichte Essays in der Frankfurter Zeitschrift „Strandgut“. Seit 1992 lebt und arbeitet sie gemeinsam mit dem Schriftsteller Felix Hofmann in Kassel. Zahlreiche Fernsehbeiträge im Literaturmagazin „Bücherjournal“ des Hessischen Rundfunks, unter anderem Mitarbeit beim deutsch-französischen Kulturkanal Arte in Straßburg. Seit 2004 ist sie ständige Kolumnistin im Internetmagazin „glanzundelend.de“.

Erstveröffentlichung: „Der magische Schal“, Kinderbuch (Zürich u.a. 1986); danach u.a. „Das Treppenhaus und andere Landschaften“, Erzählungen (Berlin 2004), „Männer in Wintermänteln“, Prosa (Berlin 2009); „Zerlesene Träume. Gedichte mit Druckgrafik“ (Kassel 2009). Zuletzt erschienen: „Krähenspäne. 41 Gedichte“ (Kassel 2011).