Ruttmann, Irene

Irene Ruttmann, geboren 1933 in Dresden. Sie wuchs in Chemnitz auf und studierte in Leipzig, Berlin und Frankfurt am Main Germanistik, Anglistik, Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte. Sie promovierte in Frankfurt und arbeitete an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main von 1972 bis 1976 als Dozentin. Seitdem ist sie als freie Mitarbeiterin für Verlage und Rundfunk tätig. Wissenschaftliche Veröffentlichungen, Teilnahme an literarischen Hörfunk-Sendungen, Herausgeberin. Die Autorin lebt in Bad Homburg vor der Höhe.

Literarische Erstveröffentlichung: „Titus kommt nicht alle Tage“, Jugendbuch (Hamburg 1980). Weitere Publikationen u.a. „Lavendel in Sussex oder: Henry Horatio Stubbs“, Jugendbuch (Kevelaer 1984), „Das Ultimatum“, Roman (München 2001).