Durrang, Joachim

Joachim Durrang, geboren 1957 in Bexbach-Frankenholz im Saarland. Er besuchte das humanistische Gymnasium Johanneum in Homburg, kam 1978 nach Frankfurt am Main, wo er heute noch lebt. Er begann an der Philosophisch-theologischen Hochschule St. Georgen zu studieren, verbrachte ein Studienjahr in Berkeley, Kalifornien, und setzte seine Studien an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt fort. Joachim Durrang schreibt Prosa, Dramen, Hörspiele, spirituelle Texte, Lyrik. Als Zeichner und Maler hatte er diverse Ausstellungen, unter anderem im Gallus-Zentrum in Frankfurt am Main. Er ist Mitbegründer (zusammen mit Ewart Reder) der Literatursendung WortWellen (Radio X (Frankfurt)) und war Vorstandsmitglied im Verband deutscher Schriftsteller, Landesverband Hessen.

Eigenständige Veröffentlichungen: „Worttropfen“, Gedichte (Homburg 1984) und „Perücken der Liebe“, Gedichte (Saarbrücken 2005).
Auszeichnungen u.a. Moldau-Stipendium des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst (2010) und Stadtteilhistoriker der Polytechnischen Gesellschaft Frankfurt am Main (2011).