Specht, Leon

Leon Specht, geboren 1953 in Wolfsburg. 1969 Umzug nach Winnenden. 1972 Abitur. Dann Studium der Volkswirtschaftslehre in Freiburg. Examen 1977. Zivildienst an der Uniklinik in Freiburg in der Wirtschafts- und Verwaltungsabteilung. Projekt: Reorganisation des Reinigungsdienstes, Beachtung der Anforderungen des Klinikhygienikers und gleichzeitig Einsparung von Kosten. Seit 1977 berufstätig. Wissenschaftlicher Assistent an einem Forschungsinstitut der Universität. Bis 1990 verschiedene berufliche Tätigkeiten, hauptsächlich im Marketing von Bankinstituten. Seit 1990 Beratung für Wirtschaftsunternehmen. Lebt in Seligenstadt-Froschhausen.

Veröffentlichung: „Der stille Schrei“, Kriminalroman (Frankfurt/M. 2012).