Böning, Marietta

Marietta Böning, geboren 1971 in Hanau, lebt seit 1998 in Wien. Mitglied der Grazer Autorinnen Autoren Versammlung. Erste Texte publizierte sie in Gießener Literaturzeitschriften; 1996–1997 war sie Redaktionsmitglied der mittelhessischen Literaturzeitschrift „Shanghai Opera“ seit ihrer Gründung durch Rolf Haaser und Harald Schätzlein. Sie schreibt Lyrik, Prosa und in dramatischen Formen, Literaturkritiken, ist aber auch kulturwissenschaftlich tätig.

Erstveröffentlichung: „raumweise“, Gedichte und lyrische Prosaminiaturen (Wien 1998). Weitere Arbeiten in der Tradition der Wiener Gruppe. Zuletzt erschienen: „Rückzug ist eine Trennung vom Ort“, Gedichte und lyrische Prosaminiaturen (Wien 2006) und „Die Umfäller“, absurdes Drama (Wien 2008).
Marietta Böning wurde u.a ausgezeichnet mit dem Theodor-Körner-Preis (Österreich) für Literatur (2006) und dem Förderungspreis für Literatur der Stadt Wien (2007).