Kibler, Michael

Michael Kibler, geboren 1963 in Heilbronn. Nach Abitur und Zivildienst studierte er an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main Germanistik mit den Nebenfächern Filmwissenschaft und Psychologie. Er schloss das Studium 1991 als Magister Artium ab und promovierte 1998. Bereits während und nach der Promotion arbeitete Michael Kibler in verschiedenen Unternehmen und Positionen in der Öffentlichkeitsarbeit. 2002 machte er sich als Texter selbständig. Außerdem hat Michael Kibler Kurzgeschichten in diversen Anthologien veröffentlicht. Bevor Werke unter seinem eigenen Namen erschienen, schrieb er zwischen 1992 und 1998 für den Bastei-Verlag Heftromane. Michael Kibler lebt in Darmstadt.

Erstveröffentlichung: „Madonnenkinder“, Kriminalroman (Frankfurt/M. 2005). Danach erschienen weitere Kriminalromane, u.a. „Zarengold“ (München, Zürich 2007), „Schattenwasser“ (München, Zürich 2010), „Engelsblut“ (München, Zürich 2012), „Opfergrube“ (München, Zürich 2013). Zuletzt erschienen: „Sterbenszeit“ (München, Zürich 2014).
Website:www.michaelkibler.com
E-Mail:info@michaelkibler.com