Schwindt, Peter

Peter Schwindt, geboren 1964 in Bonn. Er studierte Germanistik, Komparatistik und Theaterwissenschaften in Berlin und Bonn, brach sein Studium aber nach vierzehn Semestern ab. Er arbeitete als Volontär und Redakteur bei mehreren Verlagen. Anschließend war er Projektleiter und Game Designer bei einer Softwarefirma in Obertshausen. Seit 1997 ist Peter Schwindt freiberuflich tätig und schreibt unter anderem als Hörspiel- und Drehbuchautor für Radio und Fernsehen. Er lebt in Hanau.

Literarische Erstveröffentlichung: „Drei Bären in der Nacht“, Kinderbuch (Ravensburg 2007). Danach erschienen u.a.: „Schwarzfall“, Thriller (München, Zürich 2010) und „Lebenslang“, Thriller (München, Zürich 2011). Zuletzt erschienen: „Ich bin dein, du bist mein“, Jugendbuch (Ravensburg 2014). In der Romanserie „Justin Time“ sind u.a. erschienen „Verrat in Florenz“ (Bindlach 2005) und „Mission London“ (Bindlach 2006). In der Reihe „Gwydion“ erschienen u.a. „Merlins Vermächtnis“ und „König Arturs Verrat“ (beide Ravensburg 2007). Reihe „Libri Mortis“: u.a. „Schlaflose Stimmen“ und „Lauernde Stille“ (beide Bindlach 2007).
Für den Roman „Zeitsprung“ in der Serie „Justin Time“ erhielt der Autor die Segeberger Feder (2004).