Göritz, Matthias

Göritz, Matthias

Matthias Göritz zu Gast in der Emilia Romagna/Italien im Jahr 2011.
Matthias Göritz, geboren 1969 in Hamburg. Studium der Philosophie und Literaturwissenschaften. Längere Aufenthalte in Moskau, Paris und Chicago. Er lebt und arbeitet als freier Autor in Frankfurt am Main.

Erstveröffentlichung: „Loops“, Gedichte (Graz 2001). Es folgten weitere Gedichtbände, zuletzt „Tools“ (Berlin 2012), und der Roman „Träumer und Sünder“ (München 2013). Außerdem hat Matthias Göritz einige Bücher ins Deutsche übersetzt, u.a. Nicholas Baker, „Der Anthologist“. Sein Theaterstück „Liebe Frau Krauss“ wurde 2008 in Frankfurt/M. uraufgeführt.
Matthias Göritz wurde u.a. ausgezeichnet mit dem Mara-Cassens-Preis (2005) und dem Robert-Gernhardt-Preis (2011). 2011 war Göritz Stipendiat des Hessischen Literaturrates in der Emilia Romagna.