Nosková, Věra

Nosková, Věra

Věra Nosková (Prag/Tschechien) zu Gast in Hessen im Oktober 2013.

VěraNosková, geboren 1947 in Hroznetin, ist Schriftstellerin und Journalistin. Ihre Kindheit verbrachte Věra Nosková im südböhmischen Strakonice. Später besuchte sie eine pädagogische Schule in Prag. Vor dem politischen Umbruch 1989 übte sie unterschiedlichste Berufe aus – von Dekorateurin und Konditorin bis hin zu Archivarin und Zeichnerin im Architekten-Verband. Am längsten arbeitete sie als Erzieherin im Kindergarten und Nachterzieherin in einem Jugendheim in Prag. Unmittelbar nach der Wende 1989 startete sie ihre Laufbahn als Jornalistin und arbeitete für Zeitungen, Zeitschriften und den Rundfunk. Seit 2003 widmet sie sich dem Schreiben von Belletristik. In ihrem eigenen Verlag publiziert sie populärwissenschaftliche und literarische Werke. Sie ist Mitglied des PEN-Clubs. Věra Nosková lebt in Prag.

Die Autorin hat zahlreiche Bücher (Gedichte und Prosa) veröffentlicht. Zuletzt erschienen: „Ať si holky popláčou“ („Lasst die Mädels weinen“), Kurzgeschichten (Prag 2014).