Zähringer, Norbert

Norbert Zähringer, geboren 1967, ist Schriftsteller. Zähringer wuchs in Wiesbaden auf. Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann studiert er Literatur- und Theaterwissenschaften. Er arbeitet als freier Autor u.a. für das Deutschlandradio Berlin. Mit seiner Familie lebt er in Berlin.

Zuletzt veröffentlichte er den Roman „Bis zum Ende der Welt“ (Berlin 2012). Zuvor erschienen bereits die Romane „Einer von vielen“ (Berlin 2009), „Als ich schlief“ (Berlin 2006) und „So“ (Berlin 2001).
2013 war er Stipendiat des Hessischen Literaturrates in der Emilia Romagna/ Italien. 2016 wurde er mit dem Robert Gernhardt Preis ausgezeichnet.