Denkbar e.V.

Es gibt ihn (wieder): Der Verein Denkbar wurde am 30. Juni 2012 gegründet

Seit Dezember 2011 gibt es die DENKBAR in der Spohrstraße. Ein Projekt, anknüpfend an die inzwischen legendäre DENKBAR in der Schillerstraße, die 2004 ihre Türen schließen musste. Die Denkbar in der Spohrstraße wurde von Wilhelm Zimmermann und Dr. Christian Hellweg ins Leben gerufen. Am 30. Juni 2012 wurde schließlich mit dem Ziel der Weiterentwicklung des DENKBAR-Projektes der Denkbar e.V. gegründet.

Es gab ihn bereits einmal:
Der Verein Denkbar war (seit 1998) mit der DENKBAR in der Schillerstraße 26 aufs engste verbunden. Der Verein war der organisatorische Träger des Programms. Gemeinsam mit den Gründern der DENKBAR, Tamar Schubert und Dr. Christian Hellweg, gelang es dem Denkbar e.V., die Denkbar in Frankfurt zu einem kulturellen Geheimtipp werden zu lassen. Bis November 2002 war der 1. Vorsitzende des Vereins Dr. Thomas Regehly. Die Denkbar in der Schillerstraße musste 2004 ihre Türen schließen.

Die neue Denkbar
Mit der neuen Denkbar in der Spohrstraße (ganz nah am Nibelungenplatz im Nordend), begann ein neuer Denkbar-Verein seine Tätigkeit. Der Denkbar-Verein organisiert einen Ort reflektierter Wissenschaftsvermittlung und musischer und kultureller Erlebnisse. Damit fördert er die Begegnung mit den Ideen, die uns bewegen und bewegen sollen. Abseits der Zerstreuungswut realisiert der Denkbar-Verein aufgeklärte Geselligkeit.

Der Verein wird vertreten durch die Vorstandsmitglieder Reinhard Graeff, Christian Hellweg, Wolfgang Platen und Wilhelm Zimmermann. Die Wahl erfolgte auf der Mitgliederversammlung des Denkbar e.V. vom 12. Juni 2014.

HINWEIS: Für die Richtigkeit der Informationen auf dieser Mitgliederseite ist die jeweilige Institution, wie unter „Kontaktdaten“ veröffentlicht, verantwortlich und haftbar.

Denkbar e.V.
Spohrstr. 46a
60318
Frankfurt am Main