Freier Deutscher Autorenverband

Agenda
Der FDA LV Hessen e.V. wurde am 27. Dezember 1973 in Wiesbaden gegründet, betrachtet sich als Schutzverband Deutscher Schriftsteller und ist ein unabhängiger Autorenverband. Er tritt für die Frei­heit des Geistes ein, für soziale Gerechtigkeit und wirtschaftliche Unabhängigkeit der literarisch und künstlerisch Tätigen ohne Unterschied von Ge­schlecht, Rasse, Religion, Herkunft und politischer oder sonstiger Anschauung bei strikter Abgren­zung gegen Extremismus von rechts und links. Der FDA lehnt jede Zensur, jeden politischen Eingriff in Literatur und Publizistik ab. Er tritt für den demo­kratischen Rechtsstaat ein, da nur in einem sol­chen die Freiheit des Geistes gewährleistet ist. Toleranz bedeutet keine Anpassung an die Gegner der Demokratie. Bei den ersten Wahlen wurde Margarete Buber-Neumann zur ersten Vorsitzenden gewählt. In diesem Amt folgten ihr: Dr. Willhard Siegmar Schlegel, Dr. Roland Vetter, Angela von Brentano, Wolfgang H. Müller, Willi H. Hartmann und seit dem 24.5.2005 Inge Zahn aus Dieburg. Die Ursprünge des FDA reichen bis in die Weimarer Zeit zurück. Der Verband setzt die Tradition des Schutzverbandes Deutscher Schriftsteller fort und hat das Recht, diesen Namen im Untertitel zu führen. Ferner steht er in der Tradition der Deutschen Akademie der Künste und Wissenschaft im Exil. Bedeutende Namen des „deutschen Geisteslebens der Emigration“ unter den Präsidenten Thomas Mann – für literarische – und Sigmund Freud – für wissenschaftliche Arbeiten – sind hier vereint. Zu den Gründern und Ehren­mit­gliedern des FDA gehören Exilierte und Verfolgte des Dritten Reiches: Martin Beheim-Schwarzbach, Mar­ga­rete Buber-Neumann, Hans Habe, Gerhard Löwenthal, Hans Sahl, Volkmar Zülsdorf, Hermann Claudius, Reinhard Hauschild, A. E. Johann, Rudolf Krämer-Badoni, Ezard Schaper, Luis Trenker, Franz von Unruh und Otto Zierer. Der FDA LV Hessen e.V. verfolgt seit seiner Gründung das Ziel, sich nicht nur auf Schreibende der „ersten Stunde des Verbandes“ zu berufen, sondern neue Entwicklungen in ihrem Geist weiterzutragen. Der FDA LV Hessen e.V. ist mit 15 anderen Landesverbänden dem Bundesverband des FDA angeschlossen. Der Sitz ist in Leipzig. Die Präsidentin des Bundesverbandes ist Frau Prof. Dr. Nagelschmidt, Leipzig. Die Interessen aller Landesverbände werden von der zuständigen Sekretärin Frau Lea Müller-Dannhausen gemeinsam mit Frau Prof. Dr. Nagelschmidt bearbeitet.

Die Anschrift des Sekretariates lautet: Lea Müller-Dannhausen, Coppistraße 49, 04157 Leipzig.
Internet: www.fda.de,
E-Mail: bundesverband@fda.de.

Der FDA Bundesverband ist Mitglied der Bundesakademie für kulturelle Bildung, des Deutschen Literatur­fon­ds und der Künstlersozialkasse, die der deutschen Dachorganisation für Kultur, dem Deutschen Kulturrat e.V., angehört. Der FDA hat über diese Gremien und deren Aktivitäten ein Mitspracherecht in kul­tur­po­li­ti­schen Fragen.

Aktivitäten
Der LV Hessen e.V. veranstaltet regelmäßig monatlich eine Lese- und Informationsreihe „Literatur am Mittwoch“. Freunde und Mitglieder des Verbandes treffen sich jeden 2. Mittwoch im Monat im Kronberger Hof, Bleichstr. 12, 61476 Kronberg/Taunus, ab 19:00 Uhr. Jeweils zwei Mitglieder lesen aus ihren Werken. Bewerberinnen und Bewerber haben die Möglichkeit, ihre Arbeiten vorzustellen. In der Regel erfolgt dann eine angeregte Diskussion. Zweimal jährlich wird ein Thema für eine Gemeinschaftslesung gewählt. Jeder kann sich beteiligen. Literarische Arbeitsgruppen haben sich gebildet. Jährlich findet ein Symposion statt. Namhafte Literaturwissenschaftler halten Referate. Der FDA LV Hessen e.V. beteiligt sich an Tagungen und Kongressen des Bundesverbandes im Inland und im Ausland. Außerdem werden Sonderveranstaltungen in Kooperation mit anderen kulturellen Trägern durchgeführt. Zweimal jährlich erhalten die Mitglieder des LV Hessen e.V. den FDA-Hessenrundbrief, eine Literaturzeitschrift mit redaktionellem Teil sowie FDA Kurzinformationen. Der Hessenrundbrief und Anthologien des Verbandes werden gemeinsam publiziert. Auf der Internetseite des FDA LV Hessen e.V. stellen wir monatlich neueste Arbeiten unserer Autorinnen und Autoren vor.

Der Vorstand des LV Hessen e.V. stellt sich gemäß Registerblatt VR 1820 vom 24.05.2005 wie folgt vor:
Inge Zahn, Südwestring 44, 64807 Dieburg, Tel./Fax: 06071/22844, E-Mail: blaue-feder@web.de
Gila Gordon, Herlenstückshaag 22, 65779 Ruppertshain, Tel. 06174/61727, Fax: 06174/203767
Elfriede Herb, Kurze Steig 9, 61440 Oberursel, Tel./Fax: 06171/52442
Ilselore Quaß, Konrad Adenauer Str. 15, 35305 Grünberg, Tel. 06401/6992
Rainer Sibold, Im Höhlchen 17, 65795 Hattersheim, Tel. 06190/930540

HINWEIS: Für die Richtigkeit der Informationen auf dieser Mitgliederseite ist die jeweilige Institution, wie unter „Kontaktdaten“ veröffentlicht, verantwortlich und haftbar.

(06 71) 2 28 44
Freier Deutscher Autorenverband, Landesverband Hessen
Südwestring 44
64807
Dieburg
Inge Zahn
(06 71) 2 28 44