...

Wilm, Jan

Name: Wilm, Jan
Vita:

Jan Wilm, geboren 1983, studierte Anglistik und Amerikanistik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main, wo er mit einer Arbeit über J. M. Coetzee promovierte. Als Literaturwissenschaftler arbeitete er an der Technischen Universität Darmstadt, der Goethe-Universität Frankfurt sowie dem Kulturwissenschaftlichen Institut Essen. Neben seiner Tätigkeit als Schriftsteller übersetzt er auch Autor*innen wie Maggie Nelson und Andrew O’Hagan. Darüber hinaus ist er als Literaturkritiker u.a. für die Neue Zürcher Zeitung, die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die Los Angeles Review of Books und das Times Literary Supplement tätig. Er lebt in Frankfurt am Main.

Von Oktober bis November 2019 ist Jan Wilm als Land in Sicht-Stipendiat des Hessischen Literaturrats in Michelstadt zu Gast.

Werkauswahl: 2016 wurde Jan Wilms erstes Buch „The Slow Philosophy of J. M. Coetzee“ veröffentlicht (Bloomsbury). 2019 erschien mit „Winterjahrbuch“ Jan Wilms Romandebüt bei Schöffling & Co. Seine Texte wurden auch vielfach in Literaturzeitschriften publiziert u.a. in „TEXT+KRITIK“ und „L. Der Literaturbote“.