Frankfurter Buchmesse

Hessischer Gemeinschaftsstand „Literatur in Hessen“ 2020 auf der Frankfurter Buchmesse: Kostenerlassung für ersten Regalmeter

Zum dritten Mal soll 2020 der Hessische Gemeinschaftsstand „Literatur in Hessen“ auf der Frankfurter Buchmesse (14.-18. Oktober 2020) umgesetzt werden. Der Gemeinschaftsstand soll auch in diesem Jahr vor allem kleineren unabhängigen Verlagen aus Hessen und hessischen Literaturinstitutionen die Möglichkeit bieten, sich auf der Frankfurter Buchmesse zu präsentieren. Er wird vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK) in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland im Börsenverein des Deutschen Buchhandels und dem Hessischen Literaturrat ausgerichtet.

Bedingt durch die Corona-Pandemie wird es einige wichtige Änderungen in diesem Jahr geben: Mit Blick auf die Schwierigkeiten, vor die die derzeitige Situation vor allem auch Verlage stellt, wurde als finanzielle Entlastung beschlossen, 2020 den ersten Regalmeter am Hessischen Gemeinschaftsstand kostenfrei zur Verfügung zu stellen.

Außerdem wird in diesem Jahr auf eine standeigene Bühne verzichtet, da der nötige Sicherheitsabstand hier nicht gewährleistet werden kann. In Zusammenarbeit mit der Frankfurter Buchmesse wird ein Messestand geplant, der den hygienischen Anforderungen entspricht. Die genaue Standplatzierung des Hessischen Gemeinschaftsstands steht noch nicht fest. Sobald weitere Informationen vorliegen, werden sie auf den Internetseiten des Börsenvereins und des Literaturrats veröffentlicht.

In der Teilnahme am Hessischen Gemeinschaftsstand sind folgende weitere Leistungen enthalten:

  • eine Ausstellerkarte
  • ein Eintrag im Ausstellerverzeichnis
  • Erwähnung in einer für den Stand erstellten Verlagsübersicht

Unabhängige Verlage mit Firmensitz in Hessen können sich bis zum 30. Juni 2020 um eine Standbeteiligung bewerben. Angeboten werden ein bis drei Regalmeter, ab dem 2. Regalmeter gilt ein Preis von 300 Euro/ Regalmeter. 

Bitte geben Sie bei der Bewerbung zwingend mit an, ob es Ihnen möglich sein wird, eine Standbetreuung von ca. ½ Tag zu stellen. Eine personelle Präsenz ist 2020 keine Voraussetzung für eine Bewerbung, würde dem Organisationsteam die Betreuung des Standes aber sehr erleichtern.

Bewerbungen sind an den Hessischen Literaturrat (Kontakt: Madelyn Rittner, info@hessischer-literaturrat.de) oder an den Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland des Börsenvereins (Kontakt: Andrea Wolf, andrea.wolf@boersenverein-hrs.de) zu richten.