Ausschreibungen

Aktuelle Ausschreibungen

Land in Sicht: Autor*innenstipendien im ländlichen Raum Hessens 2022

Seit 2017 setzt der Hessische Literaturrat e.V. das Projekt „Land in Sicht: Autor*innenresidenzen im ländlichen Raum“ um. Drei Stipendiat*innen erhalten jährlich die Möglichkeit, für zwei Monate im ländlichen Raum in Hessen zu leben und zu arbeiten. Ziel ist dabei eine intensive Zusammenarbeit und Auseinandersetzung mit den kulturellen und städtischen lokalen Akteuren und der Bevölkerung. 2022 sind Residenzen in Imshausen (Bebra) im Landkreis Hersfeld-Rotenburg (September bis Oktober) in Kooperation mit der Stiftung Adam von Trott, Imshausen e.V., in Wolfhagen im nordhessischen Landkreis Kassel (Oktober bis November) in Zusammenarbeit mit der Stadt Wolfhagen und dem Landkreis Kassel und im Zukunftsdorf Waldhof bei Greifenstein im mittelhessischen Lahn-Dill-Kreis (Oktober bis November) in Kooperation mit dem Verein Zukunftsdorf Waldhof geplant. Die „Land in Sicht“-Stipendien sind mit 2.500 Euro monatlich dotiert.

Ausschreibung Imshausen (Bebra) (September-Oktober 2022)

Ausschreibung Wolfhagen (Oktober-November 2022)

Ausschreibung Zukunftsdorf Waldhof bei Greifenstein (September-Oktober 2022 oder Oktober-November 2022)

Einsendeschluss für alle „Land in Sicht“-Stipendien ist der 15. Juni.

Das Projekt „Land in Sicht: Autor*innenresidenzen im ländlichen Raum“ wird vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert.


Hessisches Literaturstipendium 2022

Seit 2005 setzt der Hessische Literaturrat e.V. mithilfe der Unterstützung des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst (HMWK) und der Landeshauptstadt Wiesbaden das Hessische Literaturstipendium mit Partnern im Ausland als Austausch um. Für 2022 sind Stipendien in Vilnius (Litauen) im Monat September zusammen mit dem Litauischen Schriftstellerverband, in der Nouvelle-Aquitaine (Frankreich) in Zusammenarbeit mit der ALCA (Agence livre, cinéma et audiovisuel) von September bis Oktober und in Prag (Tschechien) im Spätherbst in Kooperation mit dem Prager Literaturhaus geplant. Die Auslandsstipendien sind mit 2.000 Euro monatlich dotiert. Zusätzlich können Fahrtkosten in Höhe von bis zu 500 Euro übernommen werden.

Aktuell werden das einmonatige Stipendium in Vilnius (Litauen) und für das zweimonatige Stipendium in der Nouvelle-Aquitaine ausgeschrieben. Einsendeschluss für beide Stipendien ist der 30. Juni 2022.

Ausschreibung Litauen (September 2022)

Ausschreibung Nouvelle-Aquitaine (September-Oktober 2022)

Das Stipendium für Prag wird hier im Sommer ausgeschrieben.

Das Hessische Literaturstipendium wird vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert.