Aktuelles

Ausschreibung Hessisches Literaturstipendium Litauen

In Zusammenarbeit mit dem Litauischen Schriftstellerverband schreiben wir für Oktober 2020 das mit 2.000 Euro dotierte einmonatige Hessische Literaturstipendium in Vilnius aus. Einsendeschluss ist der 21. August 2020.

Ausschreibung Litauen


#ZWEITERFRÜHLING: Veranstaltungsförderung

Im Rahmen der Initiative #ZWEITERFRÜHLING, die literarische Publikationen in den Fokus rückt, die in der ersten Jahreshälfte aufgrund von Corona nicht die nötige Aufmerksamkeit erhalten haben, besteht jetzt die Möglichkeit eine finanzielle Unterstützung für Veranstaltungen zu beantragen.

Das Netzwerk der Literaturhäuser schreibt gemeinsam mit der Crespo Foundation als Sponsor die Förderung von 50 Veranstaltungen mit jeweils bis zu 500 Euro aus. Beantragt werden können die Fördergelder von allen Veranstalter*innen, die Lesungen mit Roman- und Lyrikdebütant*innen aus dem Frühjahr 2020 in der zweiten Jahreshälfte planen und aktiv die Kampagne #ZWEITERFRÜHLING mitragen. Weitere Informationen sind den folgenden Links zu entnehmen:

Informationen zur Initiative #ZWEITERFRÜHLING
Pressemitteilung zur Veranstaltungsförderung
Antragsformular


Übergang meistern: Hessische Arbeitsstipendien

Bis zum 15. September haben in Hessen ansässige Künstler*innen, die bei der Künstlersozialkasse versichert sind, die Möglichkeit, Projektideen für das Programm „Hessen kulturell neu eröffnen – Übergang meistern“ bei der Hessische Kulturstiftung einzureichen. Die vom Land Hessen finanzierten Stipendien werden nicht auf Grundhilfen oder andere Hilfsmaßnahmen angerechnet. Es werden u.a. Publikationen in Wort und Schrift, musikalische und gestalterische Werke, Filme, Performances und Auftritte gefördert. Alle Informationen finden sich auf der Webseite der Hessischen Kulturstiftung.


Ausschreibung WORTMELDUNGEN

Bereits zum vierten Mal wird der mit 35.000 Euro dotierte WORTMELDUNGEN-Literaturpreis für kritische Kurztexte von der Crespo Foundation ausgeschrieben. Einsendefrist für die Texte (Essays, Reden, kurze Prosa, Erzählungen) ist der 30. September. Voraussetzung für eine Bewerbung ist ein literarisches Debüt bei einem Verlag (kein Selbstverlag) im deutschsprachigen Raum. Weitere Informationen zum Preis finden Sie hier.


Stellenausschreibung Sächsischer Literaturrat

Der Sächsische Literaturrat schreibt derzeit die Stelle der Geschäftsführung aus. Der Sächsische Literaturrat e.V. ist als Landesdachverband literarischer Vereine, Verbände und Institutionen der Förderung und Pflege der Literatur und des literarischen Lebens im Freistaat Sachsen verpflichtet. Die Stelle im Leipziger Haus des Buches soll zum 1.11.2020 besetzt werden. Die Ausschreibung läuft bis zum 3. August.


Podcast: Wir gehen, wir gehen – ein Leben lang! von Ruth Johanna Benrath

Aktuell gibt es das Hörspiel „Wir gehen, wir gehen – ein Leben lang!“ unserer ehemaligen Land in Sicht-Stipendiatin Ruth Benrath zum Nachhören als Podcast bei hr2-kultur. Benrath begibt sich auf die Spuren von Hans Jürgen von der Wense, der nicht nur Schriftsteller, sondern auch Wanderer war und während seines Lebens mehr als 40.000 Kilometer zu Fuß zurücklegte.


Trauer um Kęstutis Navakas

Wir trauern um unseren ehemaligen Stipendiaten Kęstutis Navakas. Der litauische Autor und Übersetzer ist am 16. Februar 2020 im Alter von 55 Jahren verstorben. Seit 1993 war Navakas Mitglied im Litauischen Schriftstellerverband. Für sein Schreiben wurde er vielfach ausgezeichnet, u.a. 2006 mit dem litauischen Nationalpreis für Kultur und Künste und dem Julijonas Lindė-Dobilas-Preis. Seine Gedichte wurden u.a. ins Englische, Deutsche, Schwedische, Russische und Georgische übersetzt. Auf Deutsch liegt auch der Erzählband „Die gelassene Katze: Capriccios von Don Quichotte“ vor. 2010 war er als Stipendiat zu Gast in der Villa Clementine in Wiesbaden.