...

Brendler, Claudia

Brendler, Claudia
Name: Brendler, Claudia
Vita:

Claudia Brendler ist freischaffende Autorin, Musikerin und Instrumentalpädagogin. Sie studierte Philosophie, Germanistik und Anglistik in Frankfurt, bevor sie zum Studium der klassischen Gitarre und des Klaviers an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt wechselte. Brendler schreibt sowohl unter ihrem eigenen Namen als auch unter den Pseudonymen Leonie Faber, Cleo Leuchtenberg (literarische Jugendromane) und Claudia Elling. Seit 1994 tritt sie als Teil des Duos „Queens of Spleens“ im deutschen Fernsehen (u.a. WDR Ladies Night, BR Ottis Schlachthof) auf. 2017 war sie zu Gast am Goethe-Institut in Georgien. Im selben Jahr startete sie das deutsch-finnische Projekt „Wanderlust“ – Text meets Finntango und übernahm die Leitung der Schreibwerkstatt „kurzum“ in Friedrichsdorf.

Von Mitte Oktober bis Mitte Dezember 2019 war Claudia Brendler als Stipendiatin des Hessischen Literaturrats im Rahmen der „Land in Sicht“-Stipendien zu Gast in Oestrich-Winkel.

Werkauswahl: Seit 1999 erscheint Claudia Brendlers Kurzprosa in zahlreichen Literaturzeitschriften und Anthologien, u.a. in den jährlichen Anthologien des dtv-Verlags. Zuletzt erschienen ihre Romane „Fette Fee“ (2015, dtv) und „Die Zeitenbummler“ (2016, Droemer Knaur) sowie ihr zusammen mit Lisa Dickreiter verfasster Jugendroman „I love you heißt noch lange nicht ich liebe dich“ (2018, Oetinger).
Auszeichnungen: Für ihr Schreiben wurden Claudia Brendler mehrfach ausgezeichnet: Ihr Theaterstück „Helenas Moment“ (Uraufführung 2009, Gallus Theater Frankfurt) wurde vom Amt für Wissenschaft und Kunst Frankfurt gefördert. 2016 erhielt sie ein Arbeitsstipendium des Landes Hessen für „Drüben“.